Zeitfluss

Am 06.04.1980 wurde die Sommerzeit in Deutschland – übrigens nicht zum ersten Mal – eingeführt. Sie besteht bis heute und ärgert mit dem Hin- und Her im Frühling und Herbst. Uhren vorstellen, Uhren zurückstellen. Wofür? Nun, damals, 1980 wurde argumentiert, dass viel Energie einsparbar sei. Insbesondere Strom für Außen- und Innenbeleuchtung. In den 1980er Jahren aufgewachsen, kann ich mich noch recht gut daran erinnern, dass sich im Grunde nichts verändert hatte. Denn das Licht, das ich am Morgen nicht brauchte – bzw. meine Mutter – wurde dann am Abend länger benötigt. Direkt bei uns gab es sonst keine weitere Energieverschiebungen.

Doch bald schon hörte ich, aus für mich unerwarteter Richtung, Klagen. Bauern, vor allem Viehbauern, die nun schon Wochen, wenn ich gar mehr als einen Monat vorher die Tiere auf die neue Zeit „eichen“ mussten, um ihren Tagesablauf wie gewohnt gestalten zu können. Energieeinsparung dabei? Eher nicht. Nun, so weit – so … das lass ich jetzt mal offen.

Bürger wurden mündiger, wacher und kritischer. Schmidt wurde niedergekohlt, christlich demokratisch wurde abgeschrödert und wir haben jetzt merkelunwürdige Zeiten. Zwischen all diesen Persönlichkeiten im Zeitfluss der politischen Wehleidigkeiten wuchs ganz nebenbei eine Europäische Union auf. Oft wegen ihrer Urteile und Vorgaben bzw. Vorschriften belächelt und ausgelacht. Man denke nur daran, das eine natürlich wachsende Gurke gefälligst gerade zu sein hat, damit sie besser in die Normkisten für den Supermarkt passen. Inzwischen dürfen sie wieder gekrümmt sein, so nebenbei bemerkt.

Doch jetzt sagt die Zeitlinie, dass wir das Jahr 2018 nach Christi Geburt schreiben. Was an sich keine Überraschung ist, die Jahre vergehen, ganz egal ob und wer gerade auf der Erde wandelt und regiert. Dennoch, vor ein paar Wochen gab es einen Aufruf zur Abstimmung. Leise zunächst, fast unbemerkt. Bis es zu Facebook vordrang und dann doch etwas lauter wurde. Zumindest ich habe erst über diesen Weg erfahren, dass es eine EU weite Abstimmung über die mögliche Abschaffung der Sommerzeit gab. Das Ganze hochmodern über eine Webseite. Eigentlich war ich sehr misstrauisch, denn solche Abstimmungsseiten gegen irgendwas und sonst alles gibts haufenweise. Klick-Klick – Seite aufgerufen. Offenbar doch eine seriöse und offizielle Abstimmung. Klick und weg mit der Sommerzeit.

Lang tat sich jetzt nichts, doch die Zeit vergeht und bleibt wohl doch nicht immer ungenutzt. Die Abstimmung wurde ausgewertet.

Jetzt, 38 Jahre nach erneuter Einführung der Sommerzeit soll sie doch wieder abgeschafft werden. Wer hätte das gedacht, dass eine Regierung, wenn auch nur auf europäischer Ebene, auf den Bürger hört?

Also warten wir ab, bis die Umstellung umgestellt wird und hoffen das wir in diesem Jahr zum letzten Mal eine Uhr vom Schlafzimmer in die Küche tragen.

Freuen wir uns also auf einen neuen Fluss der Zeit, ungehindert, weil die Zeit weder vor noch zurückgedreht werden kann. Sie läuft ja vorwärts, ganz egal, was eine Uhr anzeigt.

Dieser Blog beruht auf folgendem Gerücht:
welt.de/…/Sommerzeit-Juncker-kuendigt-Abschaffung-der-Zeitumstellung-an.html

Bis demnächst auf diesem Blog,

bitte bleibt mir gewogen!

Euer
Marcus Sammet

Über Marcus Sammet

Über mich? www.marcussammet.de Da wird alles gesagt.
Dieser Beitrag wurde unter Kritisch, Kurioses, Lustiges, Marcus Sammet abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.