München Mordet Mannigfaltig

Die Veranstaltungsreihe München Mordet Mannigfaltig.

Die Idee stammt von meiner lesenswerten Kollegin im Krimibereich Antonia Günder-Freytag. Bereits Ende 2014 kam sie mit der Idee zu mir, was mich sofort begeisterte. Eine dritte im Bunde war auch schnell gefunden, so konnten wir im Krimi Sektor gleich drei Bereiche an einem Abend bedienen. Zunächst kam es in dieser Kombination nur zu einer Lesung in der Gorilla-Bar in München Neuhausen. Videos dazu findet ihr in meinem Youtube-Kanal.

Eine Weile war es dann ruhig um das recht erfolgreich gestartete Projekt bis im Sommer 2015 erneut Antonia wieder alles ins Rollen brachte. Jetzt in neuer Besetzung, nach wie vor mit Antonia Günder-Freytag und mir als Kern, derzeit und langfristig mit unserer sehr erfolgreichen Autorin Stefanie Gregg sowie dem Moritäter Reinhard Pekruhl, der wortverspielt den Abend mit eigenen Texten, bestehend aus Gedichten und Liedern, moderiert.

Im November 2015 waren wir im Gasthaus Iberls in Solln auf der Kultbühne Gast und füllten den Saal bis zur letzen Reihe. Eine Wiederholung ist geplant, der Veranstalter war ebenso wie das Publikum begeistert. Die nächste Veranstaltung war in der Ottobrunner Gemeindebibliothek und auch dort reichten die Sitzgelegenheiten nicht ganz aus. Im September werden wir in Dachau im Cafe Gramsci, Tollhaus Dachau e.V. aus unseren Büchern vortragen. Im Dezember 2016 waren wir im Flugwerk Feldkirchen und im Januar 2017 erneut im Gasthaus Iberls in Solln.

Wir planen das Projekt auszuweiten und freuen uns über Interessenten, die gern etwas Spannung in ihre Räumlichkeiten bringen wollen. Wir sind freuen uns über Lokale, Cafés, Bibliotheken, Seniorenheime, Bars und Buchhandlungen.


Kontakt können Sie per eMail aufnehmen: mmm@marcussammet.de

2019 heißt es in und rund im München wieder: München Mordet Mannigfaltig!

Die erste Veranstaltung findet im cafino in München Trudering statt.

München Mordert Mannigfaltig
Münchner Autoren lesen aus ihren NEUEN, in München handelden Büchern.
Antonia Günder-Freytag stellt den 5. Fall ihres Kommissars Konrad von Kamm „Hügeltreffen“, Andreas Schröfl seinen neuen Sanktus-Krimi „Hopfenkiller“ und Marcus Sammet seinen neuen Thriller „ALLEINGANG“ vor. Wie gewohnt werden sie dabei moritatisch von Reinhard Pekruhl unterstützt und er führt auch durch den Abend von Tatort zu Tartort, von Autor zu Autor.
Das Publikum erfährt so ganz nebenbei mehr über die Hintergründe, die Autoren und ein wenig über das mörderische München.

Im Anschluss stehen die Autoren für Gespräche gern zur Verfügung. Selbstverständlich können dort oder bereits zuvor gekaufte Bücher signiert werden.

Einlass 18 Uhr
Beginn 19 Uhr
Eintritt 5€

Reservierung/Tickets ab 08.01.19 unter 089 21567575

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.