Spendenzeit

Katastrophen sind wieder vermehrt in den Medien zu sehen. Die Spots für die Spendenaufrufe sind fast schneller gedreht worden, als die Hilfskräfte vor Ort sein konnten. Zumindest scheint es so. Irgendwo auf der Welt ist großes Unglück geschehen, tragisch, ohne Frage und bevor Zweifel aufkommen, ich meine das vollkommen ohne Ironie so wie ich es schreibe. Familien wurden auseinander gerissen, Kinder ohne Eltern, Eltern deren Kinder umgekommen oder verschollen sind. Es wird um Hilfe gerufen und gebeten. Gott sei Dank wird auch geholfen, in Form von Geldspenden.

Die Tage werden wieder kürzer, die Nächte immer kälter. Der Schnee und das Eis werden nicht mehr lang auf sich warten lassen. Das heißt für viele, sehr viele Obdachlose ums Überleben kämpfen. Hier in Deutschland. Hinter jedem dieser Menschen steckt ein Schicksal. Auch hier wird Hilfe benötigt, Hilfe bei den Helfenden. Hilfe für den Menschen hier vor Ort.

Eine gute Möglichkeit zu helfen ist ein Anruf. Ein Anruf beim Kältebus. Dieser Link hier ( Kältebusse ) ist zwar aus dem letzten Jahr, doch das Thema ist jeder Jahr wieder aktuell und es ist zu hoffen, das jährlich neue Telefonnummern dazu kommen. Notfalls kann auch 110 oder 112 angerufen werden um einen Menschen ohne wärmendes Obdach vor dem Kältetod zu bewahren.

Ich biete noch eine weitere Möglichkeit zu helfen. Es hat sich längst herumgesprochen das Mark Heide mein Pseudonym ist. Als Mark Heide verzichte ich vollständig auf meine Tantiemen vom Verlag. Der Verlag, übrigens auch der Traumstunden Verlag aus Essen, unterstützt mich dabei, in dem auch der Verlag auf seinen Anteil verzichtet und der Obdachlosenhilfe Essen spendet.

Wer also den Doppelband „Kennen Sie Marlowe / Marlowe reloaded 2002“ als eBook bei amazon herunterläd tut Gutes. Nicht irgenwo auf der Welt, nein, hier vor Ort, in Deutschland.

Wer ist dabei?

Bleibt mir gewogen
euer

Marcus Sammet

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Buchempfehlungen, Marcus Sammet, Mark Heide, Unschönes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.