Rettet die Wale!

An der Playa de Palma kannst was erleben. Nicht nur dort. Ein Ausflug an die Calla Millor zeigte, das auch dort Wale zu retten sind. Sie liegen in großformatigen Badeanzügen auf Liegen, die diese Last kaum tragen können. Gut, ich bin auch alles andere als Normalgewichtig. Aber eben drum weiß ich mich zu beherrschen und tue genau das nicht.

Doch das ist noch nicht einmal so schlimm. Diejenigen haben natürlich auch ein Recht auf Sonnenbaden. Schlimmer als diese, die sich noch mit einem, leider meist zu kleinem Stoffstück bedecken, sind die, die mit nacktem Oberkörper oder gar ganz nackt dort flacken. Ja, gut, ich bin Genussmensch. Ich würde gern mal eine 18 – … na sagen wir ruhig 50 jährige, schlanke, gut gebaute dort oben ohne liegen sehen. Das Auge isst ja mit (Nein, keine Anspielung auf „Angerichtet“) Aber was trübt das Auge unentwegt? Alte Säcke, Minimum 65 und älter. Bierranzen sonnen gerötet. Häufig im Sonnenbrand erster Klasse Schälstadium. Sie flanieren in zu jugendlichen Shorts und Badeschlappen mit kniehohen Socken die Promenade entlang. Leider ist Eimer-saufen inzwischen verboten, so bleiben keine leer gesoffenen Sangria-Eimer für das übrig, was sich den Weg ans Tageslicht bahnen will, bei DEM Anblick. Aber es ist zu toppen! Da gibt es dann noch die Kerle, die an den Strandduschen blank ziehen. Den Sack ca. in Kniehöhe baumeln lassen und den Ranzen hochhebend versuchen auch ihr ehemals bestes Stück vom Salzwasser zu befreien.

Schlimmer geht nimmer? Doch, geht! Da liegen nicht nur die in die Tage gekommenen zum abwracken taugende Herren, nein, diese Herren sind nicht allein an der Playa! Sie bringen ihre unwohl geformten Frauen mit, die ebenso wenig Hemmungen haben, ihren nicht mehr strammen, leider übermäßig hängenden Busen zu präsentieren. Liegend geht das. Stehen sie auf, hängt da nichts mehr. Warum nicht? Weil’s auf dem Bauch aufliegt, leicht zu beiden Seiten herunterrutschend.

Leute, ich verstehe inzwischen warum sich junge Leute am „Ballermann“ voll laufen lassen. Oh Herr! Segne meine nächste Sangria!!!

 

Bitte bleibt mir gewogen!

Euer
Marcus Sammet

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kurioses, Marcus Sammet, Unschönes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Rettet die Wale!

  1. Ann-Kris sagt:

    Hm Augen zu und durch,
    schönen Urlaub noch

    LG Ann-Kris

  2. Annette Meißner sagt:

    Oh weh!
    Wann verschwinden diese Bilder wieder aus meinem Kopf?

  3. Dörte sagt:

    Da geb ich dir ja so Recht. Jeder Mensch hat was schönes, auch alte Menschen und dicke. Aber so muss man sich auch nicht präsentieren. Als wenn es keine schönen Badeklamotten gibt. Und wenn ich unbedingt nackt sein möchte, dann kann man sich ja wohl ein stilles Örtchen suchen.

  4. Andrea sagt:

    Boah Marcus, das nenn ich mal eine Ansage. Aber wo Du echt hast, hast Du recht 😉

    Liebe Grüße nach Malle
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.