FSK für Bücher?

Gibt es eine FSK für Bücher? Soweit ich weiß, nicht.

Dabei frage ich mich im Moment selbst, ob es nicht doch sinnvoll wäre. Sogar in eigener Sache. Anlass dieser Überlegung ist, das meiner Verlegerin, die neben ihrer Tätigkeit als  Geschäftsführerin auch Lektorin für die Bücher im Traumstunden-Verlag Essen ist, bei der Korrektur meines zweiten Bandes aus der „Sterbe wohl…“ Reihe mit dem Titel Ausgeblutet schlecht wurde. So sehr, das ihr sogar das Abendessen verging. Gut, sie hat schnell zu dem was sie liest auch entsprechende Bilder im Kopf. Aber wer hat das nicht? Lesen ist ja bekanntlich auch Kopfkino. Klar, man könnte sagen, zart besaitet die Gute. Doch das kann ich ausschließen. Offenbar hab ich es geschafft, gewisse Rezeptoren im Hirn zu erreichen, die Bilder zum gelesenen erwecken, die etwas zu realistisch sind.
Andererseits jedoch, es ist nicht die erste Auflage von Ausgeblutet. Ein anderer, nicht mehr existenter Verlag hatte „Sterbe wohl…“ Ausgeblutet bereits vor gut einem Jahr auf den Markt gebracht. Die Auflage war ruck-zuck ausverkauft und es gab viele wirklich sehr positive Rückmeldungen. Keine davon ließ darauf schließen, das eine FSK notwendig sei. Es gab zwar Stimmen, die, eher positiv, kritisierten, das sehr viel Blut fließen wurde, doch der Titel lässt ja schon ahnen, das hier nicht gekuschelt wird.
Jetzt bin ich hin und her gerissen. Macht ein Warnhinweis in Form eines FSK18 Aufdruck Sinn? Ich tendiere zu einem eindeutigen Nein. Warum? Na schaut euch auf dem Buchmarkt um, besonders in den derzeitigen Bestsellerlisten. Shades of Grey zum Beispiel. Porno quasi Wohnzimmertauglich ohne FSK-Hinweis. Ich habe es nicht selbst gelesen, doch die Presse hatte ja eindeutig dafür geworben, das es in diesen Büchern richtig zur Sache geht. Krimis aus dem Norden Europas sind in der Regel auch sehr blutig gehalten, auch dort gibts keine FSK-Hinweise.
Macht euch selbst ein Bild. Im September wird „Sterbe wohl…“ Ausgeblutet wieder im Handel sein, mit neuem Cover.

Bleibt mir gewogen,

euer Marcus Sammet

Über Marcus Sammet

Über mich? www.marcussammet.de Da wird alles gesagt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Buchempfehlungen, Marcus Sammet abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.