Pech! Pech!

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Anders gesagt, ohne Vorteil kein Nachteil. Somit ist die Schattenseite vom Glück Pech. Allerdings ist es mit dem Pech wohl genauso wie mit dem Glück. Jeder empfindet es anders. Für den einen ist es Pech nicht den gleichen Platz in der Bahn zu bekommen wie jeden Tag, nicht als erster in der Reihe der kaufwilligen beim Bäcker zu stehen, nicht als erster an der Ampel zu stehen und selbst ein Gewinn von 100.000 € wird als Pech angesehen, denn es hätten auch 1 Million € sein können.

Wenn ich mich im Alltag umhöre, so höre ich häufiger davon, dass jemand Pech hat. Doch es sind oft Kleinigstkeiten. Pech hab ich aus meinem Leben im Grunde verbannt. Dazu habe ich mir angewöhnt, mich „nach unten“ zu orientieren. Soll heißen, es gibt fast immer jemandem dem es schlechter geht, der mehr Pech hat. Bedauerlich, aber das bringt mich auf die Ebene, dass ich im Vergleich dazu doch noch Glück hatte, dass es mir nicht noch schlechter geht. Wenn ich den Gewinn als Vergleich hernehme, kann ich froh sein, nicht weniger als 100.000 € gewonnen zu haben.

In diesem Sinne, lächelt und seid froh, dass es nicht schlimmer kam 😉

Bitte bleibt mir gewogen!

Euer
Marcus Sammet

Über Marcus Sammet

Über mich? www.marcussammet.de Da wird alles gesagt.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Marcus Sammet veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Pech! Pech!

  1. Annette sagt:

    Hallo, lieber Marcus!
    Ja, genau so oder so ähnlich sehe ich es auch.
    Immer wieder finde ich etwas Positives.
    Auch wenn es manchmal im ersten Moment nicht wirklich zu sehen ist.
    Ganz liebe Grüße aus Essen schickt Dir
    die Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.